Iss einen Regenbogen

Kennst du das Regenbogenprinzip schon? Damit du gut mit Nährstoffen versorgt wirst, sind fünf tägliche Portionen Gemüse und Obst unerlässlich.

Ernährungsexperten haben herausgefunden, dass auch die Farbe eine große Rolle für eine ausgewogene Ernährung spielt.

Schon seit Jahrtausenden sieht die chinesische Medizin einen Zusammenhang von Farbe und Wirkung.

Chinesische Medizin kennt den Zusammenhang von Farbe und Wirkung seit Jahrtausenden.

Heute zeige ich dir, wie eindrucksvoll sich neueste Ernährungswissenschaften und die traditionelle chinesische Medizin verbinden lassen.

Was ist das Regenbogenprinzip?

Iss jede Woche alle Farben des Regenbogens!

Denn jede Pflanzenfarbe hat eine ganz besondere Wirkung.

Bring Abwechslung auf deinen Teller. So versorgst du deinen Körper mit allen Bausteinen, die er braucht um gesund zu bleiben.

Die Farben und ihre Wirkung

Hier stelle ich dir die Pflanzenfarbstoffe und ihre Wirkung vor. Du wirst bemerken, wie sich Ernährungswissenschaft und TCM ähneln.

Blaues Gemüse und Obst

Dazu gehören neben blau auch violett und schwarz gefärbte Sorten, Melanzani (Auberginen), Blaukraut, Weintrauben, Paprika, Holunder, Zwetschke, Pflaume

BLAU - Ernährungswissenschaft

Die blauen und violetten Farbstoffe zählen zu den Anthocyanen.

Sie verbessern unser Gedächtnis und schützen vor Hautalterung. Außerdem wirken sie beruhigend und helfen bei Schlafstörungen.

BLAU - TCM-Sichtweise

Die Niere und Blase stehen für das blaue Wasser-Element. Unsere wertvolle Essenz ist in der Niere gespeichert. Sie ist wichtig für unser Wachstum, Fortpflanzung, unsere Regeneration und unseren Schlaf.

Eine starke Nierenenergie kräftigt unsere Willenskraft, erhöht die Konzentration und stärkt unser Gedächtnis.

Grünes Gemüse und Obst

Salat, Zucchini, Spargel, alle Kräuter, Spinat, Mangold, Gurke, Apfel, Weintraube

GRÜN - Ernährungswissenschaft

Chlorophyll wirkt reinigend und hat den klassischen Detox-Effekt. Das Pflanzengrün wird auch gebraucht um Eisen im Blut zu bilden. Es schützt unsere Leber vor Erkrankungen und optimiert die Versorgung unserer Augen.

GRÜN - TCM-Sichtweise

Die grüne Farbe symbolisiert die Wandlungsphase Holz. Dazu gehören die Funktionskreisläufe Leber und Gallenblase. Die Leber ist für die Speicherung und den geschmeidigen Fluss des Blutes zuständig. Man sagt auch " Das grüne Pflanzenblut reinigt unser Blut." Die Leber öffnet und zeigt sich übrigens in unseren Augen.

Rotes Gemüse und Obst

Tomate, Paprika, rote Salate wie Radicchio, rote Rübe, Chilli, Apfel, Hagebutte, Himbeere, Kirsche, rote Datteln - Jujuben

ROT - Ernährungswissenschaft

Für die Rotfärbung ist der Pflanzenwirkstoff Lycopin verantwortlich, der auch zu den Carotinoiden gehört.

Lycopin ist ein Antioxidans und schützt vor Krebs und Zellalterung. Er wirkt anregend, belebt unser Herz und beugt Gefäßverstopfung vor.

ROT - TCM-Sichtweise

Natürlich wird das Element Feuer in Rot dargestellt. Es steht für unsere Funktionskreisläufe Herz und Dünndarm.

Lustlosigkeit und Antriebslosigkeit lassen sich mit rotem Gemüse schnell vertreiben. Gleichzeitig wird unser Herz mit kostbarem Yin versorgt, damit unser Geist zur Ruhe kommt und unser Herz nicht überhitzt.

Der Dünndarm trennt Reines vom Trüben - nicht nur in der Nahrung sondern auch im geistigen Sinn.

Gelbes Gemüse und Obst

Kürbis, Karotte, Pastinake, Paprika, Ananas, Marille, Mango

GELB - Ernährungswissenschaft

Die gelb-orangen Farbstoffe sind Carotinoide, die unseren Stoffwechsel und unser Immunsystem stimulieren. Sie stärken unsere Verdauung und wirken krebsvorbeugend.

GELB - TCM-Sichtweise

Die Farbe Gelb steht für das Element Erde und ihren Funktionskreisläufen Magen, Milz und Bauchspeicheldrüse. Sie sind für unseren Energiehaushalt, Stoffwechsel und unsere Verdauung von großer Bedeutung.

Weißes Gemüse und Obst

Weiße Pflanzen besitzen zwar kaum Farbstoffe, aber wirken tun sie trotzdem.

Fenchel, Radieschen, Knoblauch, Zwiebel, Sellerie, Karfiol, Kohlrabi, Rettich, Litschi

WEISS - Ernährungswissenschaft

Der Wirkstoff Allicin ist häufig in weißen Lebensmitteln vertreten. Dieser wirkt antibakteriell, antimykotisch, entzündungshemmend und schleimlösend.

WEISS - TCM-Sichtweise

Die weiße Farbe entspricht dem Metall-Element und unterstützt so unsere Funktionskreisläufe von Lunge und Dickdarm.

Diese obengenannten Eigenschaften macht sich die TCM zu Nutze, um im Herbst Erkältungen vorzubeugen. Ein Zwiebelwickel hilft bei Husten, der Rettich lässt uns wieder frei atmen.

Integrative Ernährung lernen

Erkennst du die Zusammenhänge und findest sie genau so spannend wie ich?

In der integrativen Ernährungsakademie von Dr. Claudia Nichterl kannst du noch viel mehr darüber lernen.

Ich habe die Ausbildung zur integrativen Ernährungsexpertin bereits absolviert und kann sie dir wirklich empfehlen.

Sie vereint die neuesten Erkenntnisse der Ernährungswissenschaft und das traditionelle Wissen übersichtlich und tiefgehend.

Du kannst viel für deine eigene Gesundheit tun, aber auch anderen helfen, ihre Ernährung einfach und nachhaltig umzustellen.

Willst du mehr über die Ausbildung wissen?

Hier bekommst du alle Infos dazu.

Falls du dazu Fragen hast, schreib mir gern.

Kennst du das Regenbogenprinzip schon? Damit du gut mit Nährstoffen versorgt wirst, sind fünf tägliche Portionen Gemüse und Obst unerlässlich.

Ernährungsexperten haben herausgefunden, dass auch die Farbe eine große Rolle für eine ausgewogene Ernährung spielt.

Schon seit Jahrtausenden sieht die chinesische Medizin einen Zusammenhang von Farbe und Wirkung.

Chinesische Medizin kennt den Zusammenhang von Farbe und Wirkung seit Jahrtausenden.

Heute zeige ich dir, wie eindrucksvoll sich neueste Ernährungswissenschaften und die traditionelle chinesische Medizin verbinden lassen.

Was ist das Regenbogenprinzip?

Iss jede Woche alle Farben des Regenbogens!

Denn jede Pflanzenfarbe hat eine ganz besondere Wirkung.

Bring Abwechslung auf deinen Teller. So versorgst du deinen Körper mit allen Bausteinen, die er braucht um gesund zu bleiben.

Die Farben und ihre Wirkung

Hier stelle ich dir die Pflanzenfarbstoffe und ihre Wirkung vor. Du wirst bemerken, wie sich Ernährungswissenschaft und TCM ähneln.

Blaues Gemüse und Obst

Dazu gehören neben blau auch violett und schwarz gefärbte Sorten, Melanzani (Auberginen), Blaukraut, Weintrauben, Paprika, Holunder, Zwetschke, Pflaume

BLAU - Ernährungswissenschaft

Die blauen und violetten Farbstoffe zählen zu den Anthocyanen.

Sie verbessern unser Gedächtnis und schützen vor Hautalterung. Außerdem wirken sie beruhigend und helfen bei Schlafstörungen.

BLAU - TCM-Sichtweise

Die Niere und Blase stehen für das blaue Wasser-Element. Unsere wertvolle Essenz ist in der Niere gespeichert. Sie ist wichtig für unser Wachstum, Fortpflanzung, unsere Regeneration und unseren Schlaf.

Eine starke Nierenenergie kräftigt unsere Willenskraft, erhöht die Konzentration und stärkt unser Gedächtnis.

Grünes Gemüse und Obst

Salat, Zucchini, Spargel, alle Kräuter, Spinat, Mangold, Gurke, Apfel, Weintraube

GRÜN - Ernährungswissenschaft

Chlorophyll wirkt reinigend und hat den klassischen Detox-Effekt. Das Pflanzengrün wird auch gebraucht um Eisen im Blut zu bilden. Es schützt unsere Leber vor Erkrankungen und optimiert die Versorgung unserer Augen.

GRÜN - TCM-Sichtweise

Die grüne Farbe symbolisiert die Wandlungsphase Holz. Dazu gehören die Funktionskreisläufe Leber und Gallenblase. Die Leber ist für die Speicherung und den geschmeidigen Fluss des Blutes zuständig. Man sagt auch " Das grüne Pflanzenblut reinigt unser Blut." Die Leber öffnet und zeigt sich übrigens in unseren Augen.

Rotes Gemüse und Obst

Tomate, Paprika, rote Salate wie Radicchio, rote Rübe, Chilli, Apfel, Hagebutte, Himbeere, Kirsche, rote Datteln - Jujuben

ROT - Ernährungswissenschaft

Für die Rotfärbung ist der Pflanzenwirkstoff Lycopin verantwortlich, der auch zu den Carotinoiden gehört.

Lycopin ist ein Antioxidans und schützt vor Krebs und Zellalterung. Er wirkt anregend, belebt unser Herz und beugt Gefäßverstopfung vor.

ROT - TCM-Sichtweise

Natürlich wird das Element Feuer in Rot dargestellt. Es steht für unsere Funktionskreisläufe Herz und Dünndarm.

Lustlosigkeit und Antriebslosigkeit lassen sich mit rotem Gemüse schnell vertreiben. Gleichzeitig wird unser Herz mit kostbarem Yin versorgt, damit unser Geist zur Ruhe kommt und unser Herz nicht überhitzt.

Der Dünndarm trennt Reines vom Trüben - nicht nur in der Nahrung sondern auch im geistigen Sinn.

Gelbes Gemüse und Obst

Kürbis, Karotte, Pastinake, Paprika, Ananas, Marille, Mango

GELB - Ernährungswissenschaft

Die gelb-orangen Farbstoffe sind Carotinoide, die unseren Stoffwechsel und unser Immunsystem stimulieren. Sie stärken unsere Verdauung und wirken krebsvorbeugend.

GELB - TCM-Sichtweise

Die Farbe Gelb steht für das Element Erde und ihren Funktionskreisläufen Magen, Milz und Bauchspeicheldrüse. Sie sind für unseren Energiehaushalt, Stoffwechsel und unsere Verdauung von großer Bedeutung.

Weißes Gemüse und Obst

Weiße Pflanzen besitzen zwar kaum Farbstoffe, aber wirken tun sie trotzdem.

Fenchel, Radieschen, Knoblauch, Zwiebel, Sellerie, Karfiol, Kohlrabi, Rettich, Litschi

WEISS - Ernährungswissenschaft

Der Wirkstoff Allicin ist häufig in weißen Lebensmitteln vertreten. Dieser wirkt antibakteriell, antimykotisch, entzündungshemmend und schleimlösend.

WEISS - TCM-Sichtweise

Die weiße Farbe entspricht dem Metall-Element und unterstützt so unsere Funktionskreisläufe von Lunge und Dickdarm.

Diese obengenannten Eigenschaften macht sich die TCM zu Nutze, um im Herbst Erkältungen vorzubeugen. Ein Zwiebelwickel hilft bei Husten, der Rettich lässt uns wieder frei atmen.

Integrative Ernährung lernen

Erkennst du die Zusammenhänge und findest sie genau so spannend wie ich?

In der integrativen Ernährungsakademie von Dr. Claudia Nichterl kannst du noch viel mehr darüber lernen.

Ich habe die Ausbildung zur integrativen Ernährungsexpertin bereits absolviert und kann sie dir wirklich empfehlen.

Sie vereint die neuesten Erkenntnisse der Ernährungswissenschaft und das traditionelle Wissen übersichtlich und tiefgehend.

Du kannst viel für deine eigene Gesundheit tun, aber auch anderen helfen, ihre Ernährung einfach und nachhaltig umzustellen.

Willst du mehr über die Ausbildung wissen?

Hier bekommst du alle Infos dazu.

Falls du dazu Fragen hast, schreib mir gern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Möchtest du Tipps und Tricks für mehr Lebensfreude?
NEWSLETTER
Stadiongasse 5/2A – 1010 Wien
0676/955 90 82
office@praxisfuergesundheit.at
Folge mir auf:
Copyright © 2020 Praxis für Gesundheit 
Webseite von Aconnus GmbH

Du möchtest regelmäßig Tipps und Tricks rund um die TCM?

Zu Akupressur, integrative Ernährung, gesundes Wohnen, Chi statt Botox und Detox?

Trage dich hier für den Newsletter ein. Als Willkommensgeschenk erhältst du sofort 5 Rezepte für mehr Leichtigkeit in dein Postfach.